PD Dr. Katharina Schüppel

Raum 4.233
Emil-Figge-Str. 50
44227 Dortmund
Tel. +49-(0)231-755-2966
eMail: katharina.schueppel@tu-dortmund.de

Sprechstunden in der Vorlesungszeit
ab dem 26. 10. immer Mittwochs 15 –16 Uhr 

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit

8.3. von 11-12 Uhr
16.3. von 11-12 Uhr
5.4. von 14-15 Uhr  

Portrait Schueppel

Lehrveranstaltungen

Seminare der Kunstgeschichte im Sommersemester 2017 

Seminare der Kunstgeschichte im Wintersemester 2016-2017 

Wissenschaftlicher Werdegang

1995-2003 Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Studium der Europäischen Kunstgeschichte und Romanischen Literaturwissenschaft. Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes
2003 Promotion im Fach Kunstgeschichte, „Silberne und goldene Monumentalkruzifixe: Ein Beitrag zur mittelalterlichen Liturgie- und Kulturgeschichte“, Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes
2004-2006 Forschungsstipendiatin der Max-Planck-Gesellschaft, Bibliotheca Hertziana, Rom, „Gemalte Liturgie: Die italienischen Tafelkreuze des 12. bis 15. Jahrhunderts“
Im Wintersemester 2005/2006 Lehrbeauftragte der Universität Passau
2006-2008 Wissenschaftliche Museumsassistentin in Fortbildung, Staatliche Museen zu Berlin
2008-2009 Wissenschaftliche Angestellte Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie
2009-2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunstgeschichte der Universität Leipzig
Im Frühjahrssemester 2009 Lehrbeauftragte der Universität Bern
Seit Oktober 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kunst und Materielle Kultur der TU Dortmund, Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft
2016 Habilitation zum Bilderdiskurs des Globalen Mittelalters (TU Dortmund)
seit Juli 2016 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Kulturelles Erbe interkulturell" (Lehrstuhl für Kunstgeschichte/ DoProfiL)  

Schwerpunkte in Forschung und Lehre

Mittelalterliche Objektkulturen; Bilder als transkulturelle Verhandlungsräume von Religion; Kulturelles Erbe interkulturell; Grüne Diskurse in der Kunst: Kunst und Ökologie

 

Publikationen

Monographien

Zwischen Globalität und Lokalität: Indien als religiöser Raum im Bilderdiskurs des globalen Mittelalters (Habilitationsschrift Dortmund 2016, in Vorbereitung). 

Silberne und goldene Monumentalkruzifixe: Ein Beitrag zur mittelalterlichen Liturgie- und Kulturgeschichte, Univ. Diss. Heidelberg, Weimar 2005.

Herausgeberschaften

Mit Stift und Papier: Urbanes Storytelling im Ruhrgebiet. Künstlerische und kunstwissenschaftliche Perspektiven. Ausst.Kat. Dortmunder U 2017, mit Patrick Borchers, Bettina van Haaren und Barbara Welzel (in Vorbereitung). 

La Croce dipinta nel Medioevo, Akten des Studientags der Bibliotheca Hertziana am 3. und 4. November 2005, hg. v. Katharina Christa Schüppel, Römisches Jahrbuch der Bibliotheca Hertziana 38 (2007/08 [2010]): 49-204.  

Aufsätze

„Göttlicher Glanz und heiliger Ort: Das Böcklinkreuz im Freiburger Münster als zähringische Erinnerungsstiftung“, in Die Zähringer: Rang und Herrschaft um 1200, hg. v. Jürgen Dendorfer und Johanna Regnath, Ostfildern: Thorbecke, 2018 (in Vorbereitung).

„Kulturelles Erbe interkulturell: Adam’s Corner@St. Reinoldi“, in St. Reinoldi in Dortmund: Forschen – Lehren – Partizipieren; Mit einem Findbuch zu den Wiederaufbauplänen von Herwarth Schulte im Archiv für Architektur und Ingenieurbaukunst NRW (A:AI) der Technischen Universität Dortmund, hg. v. Wolfgang Sonne und Barbara Welzel, Oberhausen: Athena-Verlag, 2016, 211-213.

„Malerei heute? Malerei heute!“, in Import / Export: Junge Malerei aus Dortmund, hg. v. Jan Kolata, mit Texten von Klaus-Peter Busse, Katharina Klang, Jan Kolata und Katharina Schüppel, Dortmund: Kettler, 2016 (Dortmunder Schriften zur Kunst, Kataloge und Essays, 25), 8-9. 

„Negotiating the Global and the Local in Two Medieval Lives of St. Thomas: Turin, Biblioteca Nazionale e Universitaria, I.II.17, and Florence, Biblioteca Riccardiana, 1538“, Rivista per la Storia della Miniatura 18 (2014): 48-63.

„The Stucco Crucifix of Saint Peter's Reconsidered: Textual Sources and Visual Evidence on the Renaissance Copy of a Medieval Silver Crucifix“, in Old St Peter’s, Rome, hg. v. Rosamond McKitterick, John Osborne, Carol M. Richardson und Joanna Story, Cambridge u.a. 2013, 306-323.

„Medieval Painted Crosses in Italy: Perspectives of Research“, in Envisioning Christ on the Cross in the Early Medieval West, hg. v. Juliet Mullins, Jenifer Ní Grádaigh und Richard Hawtree, Dublin 2013, 248-261.

„Tafelkreuze mit stoffimitierendem Fond: Zur malerischen Dekoration der Aprontafel von Giunta Pisano bis Giotto“, in Beziehungsreiche Gewebe: Textilien im Mittelalter, hg. v. Kristin Böse und Silke Tammen, Frankfurt u.a. 2012, 37-54.

„‚Idolatrie‘ als Denk- und Bildform religiöser Alterität: Europas Blick auf das Fremde im Mittelalter“, in Götterbilder und Götzendiener in der Frühen Neuzeit: Europas Blick auf fremde Religionen. Ausst.Kat. Universitätsbibliothek Heidelberg 2012, hg. v. Maria Effinger, Cornelia Logemann und Ulrich Pfisterer, Schriften der Universitätsbibliothek Heidelberg 12, Heidelberg 2012, 48-57.

„‚Vorrei che mi avesse dipinto più onestamente‘": I ritratti di Kleist e di Goethe in pittura / ‚Ich wünschte, er hätte mich ehrlicher gemalt‘: Die Kleist- und Goetheportraits in der Malerei, in Auf den Knieen meines Herzens: Kleist trifft Goethe, Ausst.Kat. Casa di Goethe, Rom, 2010-2011, hg. v. Ursula Bongaerts und Wolfgang de Bruyn, Bonn u.a. 2010, 104-127.

„Von der Toskana nach Sizilien, von der Ikonographie zur Medialität: Aspekte der Tafelkreuzforschung im Jahrhundert nach Evelyn Sandberg-Vavalà“, in La Croce dipinta nel Medioevo, Akten des Studientags der Bibliotheca Hertziana am 3./4.11.2005, hg. v. Katharina Christa Schüppel, Römisches Jahrbuch der Bibliotheca Hertziana 38 (2007/08 [2010]): 51-52.

„Pictae et sculptae: Tafelkreuze und plastische Kruzifixe im lokalen liturgischen Kontext. Die Städte Lucca, Arezzo und Neapel”, in La Croce dipinta nel Medioevo, Akten des Studientags der Bibliotheca Hertziana am 3./4.11.2005, hg. v. Katharina Christa Schüppel, Römisches Jahrbuch der Bibliotheca Hertziana 38 (2007/08 [2010]): 77-112.

„From Myth to Abstraction: Marc Rothko, the New York School and Italy, 1940-1970“ / „Vom Mythos zur Abstraktion: Mark Rothko, die New York School und Italien, 1940-1970“, in Rothko / Giotto, Ausst.Kat. Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie 2009, hg. v. Stefan Weppelmann und Gerhard Wolf, München 2009, 89-118.

„Der Gekreuzigte als Himmelsleiter: Das Tafelkreuz in San Pietro in Fondi“, Iconographica 8 (2009): 29-41.

„Rothko / Giotto (Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin, 5. Februar bis 3. Mai 2009)“, Museumsjournal 1 (2009): 34-35.

arthistoricum.net/Quellen zur Kunstgeschichte/Wissenschaftshistorischer Kontext: Beiträge Heinrich Wölfflin, Gottfried Semper, Anton Springer, Giovanni Morelli, Eugène-Emmanuel Viollet-le-Duc, Bernard de Montfaucon, Leopoldo Cicognara, Baldassarre Orsini, Ulisse Aldrovandi, Johann David Passavant, Johann Caspar Füssli, Justinus Kerner.

„Cennino Cennini und die Tradition der toskanischen Malerei von Giotto bis Lorenzo Monaco (Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin, 10. März bis 13. April 2008)“, Museumsjournal 1 (2008): 34-37.

„Zur Ästhetik des Monochromen um 1400: Zwei Zeichnungen Lorenzo Monacos aus der Sammlung des Kupferstichkabinetts“ (mit Irene Brückle), in Fantasie und Handwerk: Cennino Cennini und die Tradition der toskanischen Malerei von Giotto bis Lorenzo Monaco, Ausst.Kat. Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie 2008, hg. v. Stefan Weppelmann und Wolf-Dietrich Löhr, München 2008, 200-223.

„Cennino Cenninis ‚Libro dell’Arte‘: Editionen und Literatur zum ‚Buch von der Kunst‘ und zum künstlerischen OEuvre Cenninis“ (mit Alexandra Fingas), in Fantasie und Handwerk: Cennino Cennini und die Tradition der toskanischen Malerei von Giotto bis Lorenzo Monaco, Ausst.Kat. Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie 2008, hg. v. Stefan Weppelmann und Wolf-Dietrich Löhr, München 2008, 224-235.

„Fede e iconografia: le croci di Ariberto“, in Ariberto da Intimiano: Fede, potere e cultura a Milano nell’XI secolo, hg. v. Ettore Bianchi, Cinisello Balsamo 2007, 237-255.

„Santa Maria in Trastevere“, in Rom: Meisterwerke der Baukunst von der Antike bis heute; Festgabe für Elisabeth Kieven, hg. v. Christina Strunck, Petersberg 2007, 147-151.

„Konsolidierung und Krise: Von der Kirchenreform zum Exil der Päpste in Avignon. Das 10. bis 14. Jahrhundert“, in Rom: Meisterwerke der Baukunst von der Antike bis heute; Festgabe für Elisabeth Kieven, hg. v. Christina Strunck, Petersberg 2007, 94-105.

„Drei französisch beeinflußte Kruzifixdarstellungen des frühen 12. Jahrhunderts: Das Udenheimer Kruzifix, das Kreuzigungsfresko am Südportal der Kathedrale San Giusto in Susa und das Kruzifix der Abteikirche San Salvatore al Monte Amiata“, Mainzer Zeitschrift 100 (2005): 69-85.

 

Rezensionen

„Jutta Zackor, Alexander der Große auf mittelalterlichen Weltkarten: Alexander macedo – domitor mundi? Berlin: Winter-Industries, 2013“, Das Mittelalter 30 (2016): 52-54.

„Dorothy F. Glass, The Sculpture of Reform in North Italy, ca 1095-1130: History and Patronage of Romanesque Façades“, das münster 66.4 (2013): 314-315.

„Michele C. Ferrari / Andreas Meyer (Hg.), Il Volto Santo in Europa: Culto e immagini del Crocifisso nel Medioevo. Atti del Convegno internazionale di Engelberg (13-16 settembre 2000), Lucca 2005“, sehepunkte 7.5 (2007), URL: http://www.sehepunkte.de/2007/05/11786.html

„Marco Ciatti / Max Seidel (Hg.), Giotto: The Crucifix in Santa Maria Novella, München/Berlin 2002“, sehepunkte 7.1 (2007), URL: http://www.sehepunkte.de/ 2007/01/8901.html

„Dipinti romani tra Giotto e Cavallini, Rom, Musei Capitolini, Palazzo Caffarelli, 8. April bis 29. Juni 2004“, Kunstchronik 57 (2004): 595-599.

 

Vermittlung von Kunstgeschichte 

"Globalität und Lokalität, Transzendenz und Immanenz: 'Kulturelles Erbe interkulturell' im Essener Domschatz", in: Fokus Lehrerbildung. Blog der Heidelberg School of Education, 14.02.2017 (www.https://hse.hypotheses.org/475).

Vorträge

19.07.2005 „Gemalte Liturgie: Die Tafelkreuze des 12. bis 15. Jahrhunderts in Italien“, Universität Münster, VW-Forschungsgruppe KultBild: Kulturgeschichte und Theologie des Bildes, Forschungskolloquium

4.11.2005 „Pictae et sculptae: Tafelkreuze und plastische Kruzifixe im lokalen liturgischen Kontext. Die Städte Lucca, Arezzo und Neapel”, Internationaler Studientag La Croce dipinta nel Medioevo, Rom, Bibliotheca Hertziana, Max-Planck-Institut für Kunstgeschichte

24.11.2006 „Tafelkreuze mit textilimitierendem Fond: Zur malerischen Dekoration der Aprontafel von Giunta Pisano bis Giotto und zum liturgischen Handeln mit Textilien im mittelalterlichen Italien“, Internationale Tagung „Beziehungsreiche Gewebe: Textilien im Mittelalter“, Institute für Kunstgeschichte der Universitäten Gießen und Köln; Museum für Angewandte Kunst, Köln

12.01.2007 „The Recent Provenance of the Berlin Panels“, Kunsthistorisches ItalienKolloquium „fighura o storia – Cennini workshop“, Staatliche Museen zu Berlin, Gemäldegalerie

07.05.2009 „Sedes Sapientiae: The Presbyter Martinus-Madonna of the Bode-Museum Recontextualised“, Italian Art Society sponsored Session „Performance, Performativity and Italian Art“, 44th International Congress on Medieval Studies, Kalamazoo, Western Michigan University

25.03.2010 „The Stucco Crucifix of St. Peter's Reconsidered: Textual Sources and Visual Evidence on the Renaissance Copy of a Medieval Silver Crucifix”, Internationale Tagung „Old St. Peter’s, Rome“, The British School at Rome

30.03.2010 „Medieval Painted Crosses in Italy: Perspectives of Research“, Internationale Tagung „Christ on the Cross / Croch saithir: Envisioning Christ on the Cross in the Early Medieval West“, University College Cork

17.05.2012 „Mapping Christianity in South Asia: The Tomb of the Apostle Thomas in Medieval World Maps, Chronicles and Travel Reports“, Internationale Tagung „From Influence to Translation: Art of the Global Middle Ages“, The University of Edinburgh

29.01.2014 „Transkulturalität und Religion: Ansätze und Themen der Mittelalterforschung“, Explorativer Workshop „Bilder als transkulturelle Verhandlungsräume von Religion: Kunstgeschichte, Religionswissenschaft und Area Studies im Gespräch“, Ruhr-Universität Bochum, Käte Hamburger Kolleg „Dynamiken der Religionsgeschichte zwischen Asien und Europa“

28.10.2014 „Wer darf eigentlich interpretieren? Alighiero Boettis Karte Siziliens und des Mittelmeers für das partizipative Kunstprojekt Gibellina“, im Rahmen der Vorlesungsreihe „Bild und Klang“, TU Dortmund, Dortmund, Stadtkirche St. Reinoldi

24.06.2015 „Die (Un-) Übersetzbarkeit von Religion: Tempeltanz bei Marco Polo im altfranzösischen Livre des Merveilles“ (Paris, BFN, fr. 2810), Forschungskolloquium Kulturanthropologie des Textilen, TU Dortmund, Institut für Kunst und Materielle Kultur.

05.11.2015 „Die Essener Madonna als transkulturelles Objekt“, Workshop des Round Table „Kulturelles Erbe interkulturell“ (TU Dortmund und Kulturwissenschaftliches Institut Essen), 5.-7. November 2015, Essen, Kulturwissenschaftliches Institut

15.01.2016 Podiumsgespräch „Malerei heute?“, Leitung Prof. Jan Kolata (Professur für Malerei TU Dortmund), Dortmund, Campus Stadt im Dortmunder U 

3.02.2016 „Beuys auf Sizilien: Kulturelles Erbe und Erinnerung im Gibellina-Projekt“, Habilitationsvortrag, Technische Universität Dortmund, Fakultät 16

09.02.2016 „Die Goldene Madonna in Essen“, mit Studierenden des Masterstudiengangs „Kulturanalyse und Kulturvermittlung“ des Instituts für Kunst und Materielle Kultur der TU Dortmund, im Rahmen der Vorlesungsreihe „Bild und Klang“, TU Dortmund, Dortmund, Stadtkirche St. Reinoldi

08.04.2016 „Das Heilige übersetzen: Die Parabel des ‚Mannes im Brunnen‘ am Südportal des Baptisteriums in Parma“, Paper für die Session „Adottare e adattare: Practices of Transmission, Methods of Appropriation, and Motives for Transformation during the Middle Ages in Italy“, HU Berlin, Forum Kunstgeschichte Italiens

12.04.2016 „Materiale Religion: Die Turmbauerzählung (Gen 11, 1-9) der alttestamentlichen Wandmalereien in St-Savin-sur-Gartempe“, Universität Bern, Institut für Kunstgeschichte  

24.06.2016 „Die Materialität des Heiligen – Licht und Wahrnehmung im Apsismosaik von Sant’Agnese in Rom“, Universität Basel, Schweizerischer Kongress für Kunstgeschichte, Sektion „Optionen der Wahrnehmung im Mittelalter – zwischen Experiment und Theorie / Options de la perception au Moyen Âge – entre expérience et théorie“ 

17.09.2016 „Göttlicher Glanz und heiliger Ort: Das Böcklinkreuz im Freiburger Münster als zähringische Erinnerungsstiftung“, St. Peter im Schwarzwald, internationale Tagung „Die Zähringer: Rang und Herrschaft um 1200“, Historisches Seminar der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau, Abteilung Landesgeschichte, Alemannisches Institut Freiburg e.V. und Zähringer Zentrum e.V. 

30.09.2016 „Kulturelles Erbe interkulturell“, Projektvorstellung, Präsentationstage der (Post)-Doktorand/innen in DoProfiL (Dortmunder Profil für inklusionsorientierte Lehrer/innenbildung), Technische Universität Dortmund 

8.11.2016 „Kunst und Ökologie: Materielle und visuelle Kulturen des 8., 12. und 21. Jahrhunderts“, Antrittsvorlesung, Dortmund, Stadtkirche St. Reinoldi

22.11.2016 „Kulturelles Erbe interkulturell“, Projektvorstellung, Kolloquium der (Post)-Doktorand/innen in DoProfiL, Technische Universität Dortmund

29.11.2016 „,Kulturelles Erbe interkulturell‘ trifft ‚Planvoll‘:  Adam’s Corner@St. Reinoldi“, Dortmund, Stadtkirche St. Reinoldi, anlässlich der Buchpräsentation „St. Reinoldi in Dortmund: Forschen – Lehren – Partizipieren“ 

Archiv

Veranstaltungen
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008