Bild und Klang | Orient und Okzident

Die Vorlesungsreihe »Bild und Klang« bringt die Universität in die Stadt, die Stadtkirche St. Reinoldi wird zum Hörsaal. Dabei ist die Stadtkirche nicht einfach Kulisse, sondern abwechselnd Thema, Rahmen und  Widerpart. (Flyer PDF)

 

Leitung: 

Prof. Dr. Michael Stegemann und Prof. Dr. Barbara Welzel gemeinsam mit Dr. Stefan Mühlhofer und Prof. Dr. Thomas Schilp und Mitwirkung weiterer Referentinnen und Referenten 

 

Veranstalter: 

Technische Universität Dortmund in Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum, dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen, dem Stadtarchiv Dortmund, der Conrad-von-Soest- Gesellschaft und der Stadtkirche St. Reinoldi und Mitwirkung von Prof. Dr. Birgitt Borkopp-Restle (Universität Bern), Dr. Niklas Gliesmann, 

Dr. Alexander Gurdon, Christopher Kreutchen, Christin Ruppio M.A. (alle TU Dortmund),  Gerhard Schick (filmundkontext, Köln), Prof. Dr. Annemarie Stauffer (TH Köln).

 

Kontakt: 

michael.stegemann@tu-dortmund.debarbara.welzel@tu-dortmund.de 

 

Termine: 

Dienstags, 19.30 – 21.00 Uhr 

 

Beginn: 

17. Oktober 2017 

 

Weitere Termine: 

24. Oktober, 07., 14., 21. und 28. November, 05. und 12. Dezember 2017, 09., 16., 23. und 30. Januar 2018

 

 

7.11.2017, 19.30-21.00 Uhr

Orient-Klischees

Dr. Alexander Gurdon, Christopher Kreutchen, Dr. Stefan Mühlhofer, Prof. Dr. Barbara Welzel und das Team „Gartenspäher“

 

 

Öffentliche Vorlesung mit Musikvorführungen in der Stadtkirche St. Reinoldi

Veranstalter: Technische Universität Dortmund in Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum, dem Kulturwissenschaftlichen Institut Essen, dem Stadtarchiv Dortmund, der Conrad-von-Soest-Gesellschaft und der Stadtkirche St. Reinoldi

Leitung: Prof. Dr. Michael Stegemann und Prof. Dr. Barbara Welzel

gemeinsam mit Dr. Stefan Mühlhofer und Prof. Dr. Thomas Schilp

unter Mitwirkung weiterer Referentinnen und Referenten

 

Der dritte Abend der öffentlichen Vorlesung „Bild und Klang: Orient und Okzident“ steht unter dem Thema „Orient-Klischees“. An zwei prägnanten Beispielen beleuchten Historiker, Musikwissenschaftler und Kunsthistoriker an diesem Abend, wie Klischees und Fantasiewelten das Bild des Orients im westlichen Europa oft stärker geprägt haben als empirisches Wissen. Doch sind gerade diese Orientbilder in der Rückschau besonders aufschlussreich, um Vorstellungswelten vergangener Zeiten zu erschließen. Im Zentrum der Beiträge stehen die „Moschee“ im Garten des Schwetzinger Schlosses aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert und der, im späten 19. Jahrhundert erschiene, sog. Orient-Zyklus von Karl May.

Die Vorlesungsreihe „Bild und Klang“ bringt die TU Dortmund in die Stadt, die Stadtkirche St. Reinoldi wird zum Hörsaal. Der Raum der Kirche und die Kunstwerke sind nicht einfach Kulisse, sondern rücken immer wieder in den Blick: als Thema der Vorlesung, als Kontextualisierung der Themen, aber zuweilen auch als Widerpart für andere, scheinbar nicht in den Raum gehörende Bilder und Klänge. Die Vorlesung richtet sich gleichermaßen an Studierende wie an die städtische Öffentlichkeit. Interessierte sind sehr herzlich eingeladen! 

 

 

weitere Termine: 14.11., 21.11., 28.11., 05.12., 12.12.2017

und 09.01., 16.01., 23.01., 30.01.2018

 

Weitere Informationen unter:

www.kunst.tu-dortmund.de

Ansprechpartnerin für Rückfragen:

Prof. Dr. Barbara Welzel
Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft
Telefon: 0231-755 2955

E-Mail: barbara.welzel@tu-dortmund.de

 

Prof. Dr. Michael Stegemann

Michael.stegemann@tu-dortmund.de 


Archiv

Veranstaltungen
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008