tu|kultur

Die Website www.tu-kultur.de informiert über alle kulturellen Aktivitäten der TU Dortmund, insbesondere über Ausstellungen, Workshops, Lesungen und Lehrveranstaltungen, des Campus Stadt auf der Hochschuletage im Dortmunder U, dem Zentrum für Kunst und Kreativität.

tu|kultur 
Auf der Hochschuletage im ersten Obergeschoss des Kulturtempels wurde Ende Mai 2010 »tu | kultur« als Ausstellungsauftakt eröffnet. In einem innovativen Ausstellungsdesign mit einer Kulturbibliothek, die das Publikum zum Schmökern einlud, präsentierte die Hochschule ihre vielfältigen Wissenskulturen. Auch im weiteren Verlauf des Jahres beherbergte das Dortmunder U Ausstellungen der TU Dortmund. Für die Ausstellung »U-Westend« kooperierten das Seminar für Kunst und Kunstwissenschaft und die Fakultät Raumplanung, das Museum am Ostwall, der Verein für baukulturelle Bildung JAS e.V. und die JKS balou e.V. mit Schulen in der Umgebung des U. Kinder und Jugendliche nahmen die Rolle von Kulturforschern im Westend ein. In der Ausstellung »mittendrin« gaben Kunsstudierende der TU Dortmund einen Einblick in ihr Studentenleben. Unter der Fragestellung „Wie fühlt es sich an, Student zu sein?" untersuchten die Studierenden künstlerisch ihre Umwelt und ihr universitäres Leben. Im September eröffnete schließlich die Ausstellung »Auf den zweiten Blick« auf der Hochschuletage im Dortmunder U. Die Architektur der Nachkriegszeit stand im Zentrum und historische Dokumente, wie Fotos, Pläne oder Texte, von 20 Bauwerken dieser Zeit waren zu sehen. Weitere Veranstaltungen und Projekte können Sie in unserem Archiv nachlesen.

Auch in diesem Jahr gab es bisher eine große Anzahl an neuen Projekten und Ausstellungen. Die Ausstellung »mittendrin« zog für einen Monat in die Universitätsbibliothek ein. Initiiert durch die Fakultät Kulturwissenschaften fahren nun die »Gedankenzüge« durch Dortmund. Dieses Projekt leistet einen Beitrag zur kulturellen Bildung in der multikulturellen Gesellschaft und betont die Weltoffenheit Dortmunds. Zudem begegnet man auch dieses Jahr alten Bekannten: Die KinderUni bereitet wieder viele Vorlesungen und spannende Vorträge für ihre kleinen Besucher vor. Die ID Factory bringt sich mit innovativen Ideen ein, unter anderem mit dem Projekt »IDfactory sucht mit Greenpeace nach Alternativen«.

Auch im Dortmunder U ist die TU Dortmund stark vertreten. Mit diversen Ausstellungen, Vortragsreihen u.v.m. ändert sich das Programm stetig und bietet immer wieder interessante und sehenswerte Projekte und Veranstaltungen. Bisher war in regelmäßigen Abständen die „Zwischenlandung" zu sehen. Verschiedene Künstler sind bei dieser Veranstaltung vor Ort und reden über ihre Kunst. Studierende und Interessierte können direkt Fragen stellen und in einen künstlerischen Diskurs mit dem Künstler treten. Auch die Raumplanung der TU Dortmund bringt sich mit der Ausstellung »Schichten einer Region« in die Hochschuletage ein. Differenzierte thematische Darstellungen des Ruhrgebietes in Karten, Grafiken und textlichen Abhandlungen sind Teil dieser Ausstellung.  

In nächster Zeit wird im Dortmunder U noch eine weitere Ausstellung des Seminars für Kunst und Kunstwissenschaft zu sehen sein. Der »Rundgang Kunst« bildet einen Querschnitt dessen, was die Studierenden in den vergangenen zwei Semestern geschaffen haben. Außerdem stellen Ende des Jahres unter dem Titel „Flächen" erstmals die lehrenden Künstlerinnen und Künstler des Seminars für Kunst und Kunstwissenschaft der TU Dortmund gemeinsam auf der Hochschuletage aus. 

tu|kultur_logo 

 

Archiv

Veranstaltungen
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008