Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Der interdisziplinäre Master

 

Master  Kulturanalyse  und  Kulturvermittlung
Akkreditiert durch die Akkreditierungsagentur AQAS e.V., Bonn

 

Aktuell

Der Master Kulturanalyse und Kulturvermittlung wurde im August 2014 erfolgreich durch die Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS e. V.) für sieben Jahre reakkreditiert.

Kultur

Analyse

Vermittlung

Der viersemestrige, forschungsorientierte Masterstudiengang zeichnet sich durch die programmatische Vernetzung der Fächer Kunstgeschichte, Musikwissenschaft und Kulturanthropologie des Textilen sowie der entsprechenden Vermittlungswissenschaften aus. Im Zentrum steht die sowohl historisch fundierte als auch gegenwartsorientierte Analyse nicht-sprachlich generierter Manifestationen von Kultur im Spannungsfeld von Hochkultur und alltäglichen Lebenswelten. Die fächerübergreifende Zusammenarbeit bietet ein interdisziplinäres Umfeld mit einer generalistischen Perspektive auf Kultur als komplexe Gesamtkonstellation, die es erlaubt, kulturelle Prozesse und künstlerische Phänomene im Kontext sozialer, historischer und gesellschaftspolitischer Entwicklungen zu untersuchen, zu verstehen sowie zu vermitteln. Zudem wird die disziplinär fundierte Spezialisierung in einem der vier Studienprofile Kunstwissenschaft, Musikwissenschaft, Kulturanthropologie des Textilen und Kulturanthropologie der Moden (ab Wintersemester 2015/16) gefördert.

Besonderer Wert wird auf einen hohen Selbststudiumsanteil für wissenschaftliche Lektüre und Recherche sowie auf Exkursionen gelegt. Den curricularen Kern des Masterstudiums bildet das forschende Lernen und Lehren in Studienprojekten, die mit einer öffentlichen Präsentation der Forschungsergebnisse abschließen.

Zugang

Aufgenommen werden Bewerber und Bewerberinnen mit einem guten bis sehr guten (2,5 oder besser) Bachelorabschluss. Ausreichende Englischkenntnisse zur Bearbeitung wissenschaftlicher Literatur, zum Verstehen von wissenschaftlichen Präsentationen und zur Diskussion wissenschaftlicher Ergebnisse in englischer Sprache werden dringend empfohlen.

Den Einschreibeunterlagen ist ein Motivationsschreiben (Richtwert: 1-2 Seiten) beizugeben. Dieses wird hinsichtlich der Zulassung zum Studiengang, der Zuordnung zu einem Studienprofil sowie etwaiger Auflagenerteilung geprüft. Zugang und Zuordnung zu einem der Studienprofile richten sich nach der fachlichen Ausrichtung des absolvierten Bachelorstudiums (s.u.).

Informationen zur Bewerbung/Einschreibung finden Sie hier.

Ziel

Das Studium zielt auf die Qualifikation von wissenschaftlichen Kulturanalytikerinnen und Kulturanalytikern sowie Kulturvermittlern und Kulturvermittlerinnen in den Bereichen Kunstwissenschaft, Musikwissenschaft, Kulturanthropologie des Textilen sowie Kulturanthropologie der Moden.

Das erfolgreiche Masterstudium bildet einerseits die Grundlage für weiterführende akademische Studien und Qualifikationen, wie etwa der Promotion. Andererseits bereitet es auf eine spätere berufliche Tätigkeit in Kulturinstitutionen vor. Stellvertretend für das sich ausdifferenzierende Feld der Kulturvermittlung können folgende Beschäftigungsfelder genannt werden: Museen, Sammlungen, Ausstellungen, Denkmalspflege, Archive, Theater, Musiktheater, Konzertpraxis und -pädagogik, Medien, Kulturjournalismus, außerschulische Bildungsinstitutionen und Kulturprojekte, öffentliche Kulturverwaltung, Regionalplanung, Kulturmanagement, Kultur- und Kreativwirtschaft, private und öffentliche Kulturförderung.

Studienprofile

Kulturanthropologie der Moden

Kulturanthropologie des Textilen

Kunstwissenschaft

Musikwissenschaft

Veranstaltungen

 

Die Einführungsveranstaltung im Wintersemester 2016 findet Mittwoch, 19.10.2016, 16:00 Uhr, Emil-Figge-Str. 50, Raum 5.246 statt.

Dokumente

 

Prüfungsausschuss

 

Vorsitzende des Prüfungsausschusses: Prof. Dr. Gudrun M. König

Sprecherinnen

 

Prof. Dr. Gudrun M. König

Prof. Dr. Barbara Welzel

Studienprofil-verantwortliche

 

Kulturanthropologie des Textilen/Kulturanthropologie der Moden: Prof. Dr. Gudrun M. König -

Kunstwissenschaft: Prof. Dr. Barbara Welzel -

Musikwissenschaft: Prof. Dr. Holger Noltze -

 

Technische Universität Dortmund

Fakultät Kunst- und Sportwissenschaften Emil-Figge-Str. 50

44227 Dortmund